Unternehmen digitalisieren und automatisieren – Der Selbstversuch!

Mit Beginn des neuen Jahres starten wir hiermit den Kick-off für unsere Blog-Serie zum Projekt: Der Selbstversuch! Klärung der Frage: Ist es Möglich sein eigenes Unternehmen  fast vollständig zu Digitalisierung und/oder Automatisierung?

Es geht zumindest um die Führung des Unternehmens, heisst die täglichen Routinen bzgl.  Administration um Zeit und Ressourcen einzusparen, also Geld. Digitale Revolution im Selbstversuch! Begleitet Sie uns  über die nächsten Monate in unserem Blog!

Was ist der Plan?

Der Plan sieht vor alle manuellen Arbeiten, soweit wie möglich zu eliminieren und alle Prozesse wo Daten vorhanden sind zu automatisieren. Bei der Erlangung von Daten soll die Ermittlung möglichst auf den Urheber reduziert werden.

Zur Umsetzung werden wir unteranderem unseres im Dornröschenschlaf befindliches Startup EDI Knights  für Datenaustausch erwecken und in den nächsten Wochen unter neuem Namen relaunchen.

Wo setzt unser Projekt an?

Derzeit planen wir bei der Digitalisierung und/oder Automatisierung unserer eigenen Prozesse, hauptsächlich auf die Daten getrieben Arbeiten anzusetzen und die Arbeiten auf ein maximales Minimum zu reduzieren.

Ansatzpunkte sind dabei: Rechnungen, Briefe, Urlaubsanträge, Krankmeldungen, Abrechnung, Timesheets, Dateiablage, Buchhaltung, Steuern, Mail, Social Media usw.

Was ist ausgenommen?

Unsere Dienstleistung im EDI Bereich wird ausgenommen, weil wir dort z.B. an Innovation-Projekten mit unbekanntem Ziel/Ausgang arbeiten oder wir auf dem Kundensystemen mit klaren Zeit- und Aufgabenanforderung arbeiten. Natürlich werden wir versuchen auch dort Zukünftig nach Möglichkeiten der Automatisierung für unsere Kunden zu suchen um Ihnen Zeit und Geld zu ersparen.

Digitalisierung/Automatisierung? Für wenn ist das eigentlich?

Für jedes Unternehmen. Jeder kann Teile seiner täglichen Arbeit digitalisieren und/oder automatisieren. Angefangen von Freiberufler oder KMU, über Mittelständler bis hin zum Konzern. Je nach Größe ist das Potentiell und der Gewinn größer, allerdings auch die Aufwände bzw. die Akzeptanz.

Zukunftsaussicht ohne Digitalisierung/Automatisierung!?

Ohne Digitalisierung und/oder Automatisierung werden der Großteil der Unternehmen in Zukunft signifikante Probleme bekommen, weil andere Unternehmen Produkte und Service schneller, einfacher, effizienter und kostengünstiger anbieten. Sicherlich wird es einige Unternehmen mit Nischen geben, die sich dem Thema nicht ganz so intensiv widmen müssen als andere, aber das wird nur ein verschwinden geringer Teil sein. Wer sich weiterhin der gerade stattfinden digitalen Revolution verschliesst wird über lang oder kurz aussterben, dass wird vermutlich schon in den nächsten 5-10 Jahren verstärkt sichtbar werden.

Ansätze für Digitalisierung/Automatisierung

  1. Rechnungsverarbeitung: Wer muss schon bei verknüpften Informationen und Rechnungen manuell bezahlen oder manuell in das Buchhaltungssystem oder zum Steuerberater geben? Niemand!
  2. Terminbuchung z.B. bei Arzt oder Friseur. Kann bei einem elektronischen System automatisch erfolgen, einfach und schnell per App eines zentralen Anbieters oder über die eigene Homepage. Ein wichtiges Thema, weil heute immer mehr einfach per Klick via Smartphone gemacht wird.
  3. Das bekannte Symptom Excel via Mail versenden.  Eine weit verbreitete Krankheit bei jeder Unternehmensgröße. Frage an jeden ist hier: braucht man das oder gibt es andere Möglichkeiten zur Datenauswertung z.B. Tools für KPI’s, BI oder API zur Datengewinnung/-verarbeitung?

Sie wollen auch digitalisieren?

Brauchen Sie Hilfe bei der Digitalisierung und/oder Automatisierung Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Daten und Prozesse?

Kontaktieren Sie uns einfach hier >>

Bildnachweis
Title-Bild: © zapp2photo / Fotolia

Christian Hönick

Freiberuflicher IT Consultant, CEO, Entrepreneur & Founder. Seit mehr als 15 Jahren Erfahrung im B2B Bereich – speziell in der elektronischen Datenverarbeitung (EDI) sowie Web & App Entwicklung.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.